Anhalter Bahnhof Brocken (Harz) England EXPO 2000 Insel Neuwerk Junkers Ju52 D-AQUI Mallorca Olymp. Dorf 1936 Mein Hund Usedom

Colchester

Zurück

Klick auf die kleinen Fotos zeigt sie groß an.

Weiter

diverse Ausweise

Die Reederei DFDS Seaways bietet verschiedene Kurzreisen, zwei Übernachtungen an Bord, zwei Übernachtungen an Land, an.

Das interessierte uns. Hier ist mein Bericht:

Bahnhof "Harwich International"

Der Bustransfer vom Parkeston Quay in Harwich nach Colchester klappte perfekt.

Obwohl ich als Bahnfan auch schon ganz gerne die Bahn genommen hätte.

Duchess of Scandinavia

Die ganze Reise war von DFDS Seayways perfekt geplant. Die Schiffsfahrten waren trotz je 18,5 Stunden Dauer überhaupt nicht langweilig.

Dinner Buffet und Frühstück waren reichhaltig und köstlich. Die Auswahl war so groß, daß wir nicht in der Lage waren, alles zu kosten.

Hotel George of Colchester

George of Colchester - Hotelgarten

In Colchester hatten wir jetzt 2 volle Tage Zeit.

Nachdem wir in unserem Hotel "George of Colchester" angekommen und unsere Zimmer bezogen hatten, erfrischten wir uns erst einmal in dem wunderschönen kleinen Hotelgarten.

Die Zimmer waren sauber und waren mit Bad/WC ausgestattet. Das Hotel wird auch stark von Restaurantbesuchern und Gesellschaften frequentiert. Ein ruhiges Plätzchen wird man am Wochenende im Sommer vergeblich suchen.

Dennoch: sehr empfehlenswert!

High Street mit Rathaus

Blumenschmuck im Castle Park

Colchester ist Großbritanniens älteste urkundlich erwähnte Stadt. Die Römer errichteten aus der bereits vorher bestehenden Siedlung ihre erste Hauptstadt in Britannien.

Die Normannen bauten Colchester ab 1066 aus, wobei sie die römischen Ruinen als Steinbruch nutzten. Heute noch erhalten sind 2/3 der römischen Stadtmauer.

Colchester Castle

Sachsenturm der Holy Trinity Church

Ältestes nachcristliches Gebäude in Colchester

Formal garden im Castle Park

Colchester ist heute eine quirlige Stadt, reich geworden durch Tuchindustrie und Getreidehandel.

Allerdings gibt es auch in Colchester Gebäude mit vernagelten Fenstern. Die Zeiten des Empire sind auch schon lange vorbei.

Dennoch, Colchester bemüht sich sehr um Ordnung und Sauberkeit in den öffentlichen Parks und im Stadtzentrum. Die historisch interessanten Gebäude sind in einem guten Zustand. Geschichte wird in Großbritannien eben viel ernster genommen als bei uns.

Castle Park Lodge

Musikpavillion im Castle Park

Hollytrees

Wasserturm "Jumbo"

Das inoffizielle Wahrzeichen ist der viktorianische Wasserturm, genannt "Jumbo".

Der Wasserturm ist so riesig, daß die Einwohner Colchesters ihn nach einem Elefanten des Londoner Zoos benannt haben.

Geschäfte am Culver Square

moderne Fußgängerzone

Siege House

Die Einschusslöcher stammen von 1648

Das "Siege house" erinnert an die Belagerung von 1648 während des englischen Bürgerkrieges.

An diesem Haus sind noch die Einschusslöcher von damals zu sehen.

Siege House

An diesem Haus sind auch heute noch Einschusslöcher von der Belagerung von 1648 zu sehen.

Ruine der St.Botolphs Priory

1648 während der Belagerung zerstört

Bahnhof Chappel

Museumsbahnhof des East Anglian Railway Museum, aber auch noch in Betrieb

Das "East Anglian Railway Museum" in Chappel ist für Eisenbahnfreunde sehr interessant.

Ein ganzer Bahnhof ist "in der Hand" der Eisenbahnfreunde.

Stellwerk im "East Anglian Railway Museum"

Zug der Great Eastern in Marks Tey

Zurück geht es dann stilecht mit der Bahn. Umsteigen in "Marks Tey".

Beth Chatto Garden

Die "Beth Chatto Gardens" sind dann das Kontrastprogramm zur Technik.

Zwischen Harwich und Colchester bei Elmstead Market gelegen wurden sie von 1960 an angelegt.

Einfach gut für ein paar entspannte Stunden oder mit einem Picknickkorb für den ganzen Tag.
So machen es die Engländer!

Lotsenversetzboot in der Deutschen Bucht

Zurück auf der Nordsee sind viele interessante Schiffe zu sehen, wie hier z.B. das Lotsenversetzboot in der Deutschen Bucht.

Und wieder: Super Essen, Unterhaltungsprogramm, Shoppen, Seeluft schnuppern.

Cuxhaven - Steubenhöft

Anlegestelle der "Duchess of Scandinavia" der DFDS Seayways

Colchester city hall

Rathaus

Was bleibt zu sagen?

Colchester ist eine interessante, bunte Stadt mit guter Verkehrsanbindung (Autobahn, Eisenbahn) nach London, Ipswich und Harwich.

Nette, freundliche Leute. Neue Eindrücke én masse.

Und das ist es doch, was wir von einem Kurzurlaub erwarten, oder?

Ach ja: Der "Cream Tea" im George wird mir für immer unvergesslich bleiben!



P.S. Sehr schöne Fotos und Informationen (in englisch) gibt es unter http://www.beenthere-donethat.org.uk